mo & bsd

Ich bin eine Ehefrau..

..und fühle mich nur noch mehr einsam, wo soll das noch hinführen frage ich mich?

Seit Donnerstag Morgen bin ich nun wieder in heimischen Gefilden und.. verheiratet. Die kleine süße Feier anlässlich unserer standesamtlichen Hochzeit war zauberhaft und jetzt vermisse ich meinen Mann mehr denn je. Was ist das für ein bescheuertes Leben in dem man als frisch verheiratete Ehefrau Samstag Mittags - zu Hause bei Mama - in seinem alten Kinderzimmer sitzt, Zigarette raucht, seinen Mann vermisst und darüber philosophiert wie grausam das Leben ist?! Ausserdem kann ich mich absolut nicht dazu aufraffen in meine Wohnung nach Bochum zu fahren, es ist mir einfach noch zu einsam..

Gleich muss ich zum Stall - abäppeln und danach werde ich, wie es im Moment aussieht, wieder hier her kommen. Morgen muss ich aber auf jeden Fall zurück, es ist eine Menge liegen geblieben und ich will damit in der nächsten Woche, wenn ich wieder Schule hab und nach drei Wochen selbst therapieren muss, nichts damit zu tun haben.

Ich denke ich werde mich jetzt, wo es nur noch eine Frage der Zeit ist bis ich meinen Mann an meiner Seite habe - für immer(!), vollkommen auf Hund, Schule und Pferde konzentrieren, bei Gelegenheit möglichst viel türkisch lernen und darauf hoffen dass derart ausgefüllte Tage meine Sehnsucht und Einsamkeit etwas betäuben..

 

28.2.09 13:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de